Eine Karriere als Koch

Wenn auch Sie Ihr Hobby zum Beruf machen möchten und eine Karriere als Koch in Erwägung ziehen, sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen. Frankreich wäre nicht Heimat so vieler Spitzenrestaurants, wenn dort nicht auch qualitativ hochwertige Ausbildungen in diesem Bereich angeboten werden würden. Viele dort ansässige Kochschulen haben sich internationale Anerkennung erworben und lassen sich ihre Ausbildungen nicht selten teuer bezahlen. Nur selten gibt es Stipendien. Wem dies zu aufwendig erscheint, kann sich in Deutschland nach Ausbildungsplätzen in renommierten Restaurants umsehen. Feststeht auf jeden Fall, dass man die Bereitschaft, abends und an Wochenenden arbeiten zu können, mit sich bringen muss.

Das Hobby zum Beruf machen

Traditionelles französisches Fondue

Das sogenannte Fondue ist ein typisches französisches Gericht, welches aus der französischsprachigen Schweiz, Savoyen und dem Piemont stammt. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Arten, wie Fondue genossen werden kann. Generell kann gesagt werden, dass kleine Nahrungsstücke, wie zum Beispiel Brot, Fleisch oder Früchte, in eine heiße Flüssigkeit getunkt werden und anschließend gegessen werden. Beispielsweise gibt es Schokoladenfondue, bei dem traditionellerweise frische Fruchtstücke in flüssige Schokolade getaucht werden. Beim Käsefondue wird Brot mit flüssiger Käsemasse genossen. Wer auf der Suche nach typischem französischem Essen ist, der kommt bei der Suche nur schwerlich um Fondue herum!

Schokolade mit Früchten

Novitäten in der Küche – Braucht man das?

Es ist klar wie Kloßbrühe – die Küche ist ein äußerst wichtiger Teil unseres Lebens. Deshalb versucht man, sich immer etwas Neues und Einzigartiges auszudenken oder zu kreieren. Doch, hierbei sollte man sich vorerst eine Frage stellen – brauchen wir das? In einer Welt, wo man kaum noch etwas Neues zaubern kann, auch wenn man von den Spezialitäten in der Küche spricht, haben es die Menschen satt, ständig etwas auszuprobieren, nur weil man versucht, anders zu sein. Die französische Küche ist hier das beste Beispiel. Viele Menschen sind dabei der gleichen Meinung – wenn eine Küche so reich an weltweit bekannten Spezialitäten ist, wozu muss man dann, etwas anderes kreieren? Die besten Köche würden bestimmt eine Antwort auf diese Frage haben. Man versucht hier, genau wie bei jedem Lebensaspekt, hervorzustechen. Doch das, was die französische Küche charakterisiert, ist genau die Tradition, auf die man einen sehr großen Wert legt. Egal ob das ein äußerst kompliziertes Hauptgericht oder ein Croissant ist – die Cuisine française bleibt immer an der Spitze der Liste.

Auf französische Art frühstücken

Neben Croissants und Café au Lait bietet die französische Küche weitere leckere Komponenten für ein Frühstück am Sonntag. Ergänzen kann man den Tisch um zarte Crêpes mit französischen Käsespezialitäten. Feine Tartes mit verschiedenen Fruchtfüllungen runden ein französisches Frühstück ab. Wer möchte, kann sich auch einen Schluck Champagner aus der gleichnamigen Region gönnen.

Frühstück mal anders

Was macht die französische Küche so besonders?

Wieso ist die Gourmet-Welt so verrückt nach französischer Küche? Gibt es geheimnisvolle Zutaten und Techniken oder steckt mehr dahinter? Man könnte sagen, von allem ein bisschen und dazu verfeinert mit der französischen Leidenschaft und Liebe. Wenn Sie schon in Frankreich waren, dann haben Sie vielleicht einige der bekanntesten Spezialitäten wie die Coq au Vin, Cassoulet oder Flammkuchen gekostet. Das Besondere dabei ist die Regionalküche und die lokalen Weinhersteller, die jedem Gericht eine eigene Note geben. Viele von uns sind auch große Fans von Croissants und Sorbet, welche wir gleich um die Ecke kosten können.

Leidenschaft und Genuss